• Georg Hornemann gehört zu den handwerklich versiertesten Goldschmieden und Designer der Gegenwart und ist seit über 50 Jahren als Schöpfer außergewöhnlicher Schmuckkreationen international bekannt. Das Unternehmen wurde 1973 gegründet und wird seit über 30 Jahren von Georg und seinem Sohn Alexander gemeinsam geführt.
  • Georg Hornemann gilt als Künstler unter den Schmuck-Designern und hat seit den späten 60er Jahren fast alle internationalen Auszeichnungen für herausragende Schmuckgestaltung gewonnen. Mit schier unerschöpflichem Schaffensdrang hat Hornemann den Stil des europäischen Schmuckdesigns nachhaltig beeinflusst und geprägt.
  • Das komplexes Œeuvre besteht aus Haute Joaillerie und Objets d’Art, ist inspiriert von Architektur, Kunst und Natur und sprengt die herkömmliche Wahrnehmung des traditionellen Goldschmiedehandwerks. Traditionelle Handwerkskunst wird verbunden mit modernsten Techniken. Aus Diamanten und Edelsteinen werden in Verbindung mit verschiedensten Materialien wie Gold, Silber, Platin, Bronze, Eisen, aber auch Corian oder Acryl exquisite Unikate oder Schmuckstücke in kleinen Auflagen für einen anspruchsvollen Kundenkreis gefertigt.
  • Seit 2016 führt Alexander Hornemann, ebenfalls Schmuckdesigner und Preisträger des Diamond International Awards, das Unternehmen als eines der letzten unabhängigen Schmuckmanufakturen in Deutschland, an den Standorten Berlin und Düsseldorf.
  • Seit November 2016 ist das Unternehmen in einem prachtvollen Jugendstil Gebäude nahe dem Kurfürstendamm, Berlin angesiedelt. Auf den ca. 400 qm großen Beletage-Räumen sind Salon, Showroom, Atelier und Werkstatt miteinander vereint. So wird der Prozess des kreativen Schaffens und die Kunstfertigkeit des Goldschmiedehandwerks noch besser erlebbar. Die Räume bieten zudem ideale Möglichkeiten, um gemeinsam mit Künstlern und Kreativen anderer Richtungen Projekte und Ausstellungen zu präsentieren.