22/4 HOMMES_FEMMES

07. Juli – 15. Juli 2017

22/4 HOMMES FEMMES und Georg Hornemann entwerfen gemeinsam eine kleine Serie von Anstecknadeln, die von Frauen und Männern gleichermaßen getragen werden können.

Den Ausgangspunkt der Zusammenarbeit bildet die gemeinschaftliche Suche nach einer geschlechterübergreifenden Schmuckform, die nicht unisex ist, aber gleichermaßen selbstbewusst sowohl von Frauen als auch Männern getragen werden kann. Den Anstoß geben sowohl Stephanie Hahns „geschlechter-liberalisierende“, aber nie unisex orientierte Kollektionen für Ihr Label 22/4 HOMMES FEMMES, als auch Georg Hornemanns Bestreben, Schmuckstücke wie Ringe oder Broschen frei von den klassischen Geschlechterrollen zu entwerfen. Das Ergebnis ist eine kleine Serie abstrakt- geometrischer Anstecknadeln aus den traditionellen Goldschmiedematerialien Gold und Silber sowie dem modernen Werkstoff Acrylglas.

Die insgesamt fünf unterschiedlichen Broschen werden präsentiert im Rahmen der Teilnahme von 22/4 HOMMES FEMMES am Der Berliner Modesalon am 7. Juli 2017 und im Anschluss bei Georg Hornemann Berlin vom 8. bis 15. Juli 2017.